Das Paradies der Diebe

The Paradise of Thieves

Bankier Harrogate und seine Familie planen eine Kutschfahrt über die einsamen Pässe der Apenninen. Gemeinsam mit dem jungen Dichter Muscari, dem Fremdenführer Ezza und Father Brown geraten sie in den Hinterhalt einer Räuberbande. Und Montano, der König der Diebe, hat sehr präzise Vorstellungen vom Lösegeld ...

Muscari hatte eine Adlernase wie Dante; Haare und Halstuch waren dunkel und wallend; er trug einen schwarzen Umhang, und es schien fast, als trüge er auch eine schwarze Maske, so sehr umgab ihn die Atmosphäre eines venezianischen Melodrams. Er benahm sich, als ob ein Troubadour immer noch ein öffentliches Amt innehabe wie ein Bischof. Er bemühte sich, so weit ihm sein Jahrhundert das gestattete, die Welt wahrhaft als Don Juan zu durchwandeln, mit Degen und Gitarre. Denn niemals reiste er ohne einen Kasten mit Degen, mit denen er so manches brillante Duell ausgefochten hatte, oder ohne den entsprechenden Kasten mit seiner Mandoline, auf der er gegenwärtig Miss Ethel Harrogate, der äußerst konventionellen Tochter eines Bankiers aus Yorkshire in Ferien, Serenaden darbrachte.

Hörprobe (8:16):
"Das Paradies der Diebe"
aus der Reihe "Father Brown - Das Original"
Laden des Audioplayers ...
 
 

 

Downloadmöglichkeiten

Download "Das Paradies der Diebe" bei:
 


und weiteren Downloadportalen:
 
buecher.de: ca. 4,9 € libri.de: ca. 4,9 € iTunes.de: ca. 4,99 € sofortwelten.de: ca. 4,9 € audible.de: ca. 4,95 € musicload.de: ca. 8,99 € hoerstern.de: ca. 7,99 €
musicload.at: ca. 7,95 €
musicload.ch: ca. 9,9 CHF

 

 

 

Anmerkungen des Übersetzers Hanswilhelm Haefs

 

"schwarzer Umhang ... schwarze Maske ... venezianisches Melodram"

16th century manual of arms illustration of the Dagger and Cloak

Chesterton spielt hier in knappster Weise auf das große Genre der "Mantel-und-Degen"-Literatur an, auch durch die Wortwahl: "Mantel-und-Degen", im Englischen "cloak-and-dagger". Chesterton verwendet "cloak" für Umhang.

Wikipedia-article: Cloak and dagger

 

"Don Juan"

Don Juan in Mozarts Oper Don Giovanni, Gemälde von Max Slevogt

Um Missverständnissen vorzubeugen: Don Juan ist keineswegs mit Casanova zu verwechseln; der Venezianer liebte alle Frauen, suchte keine und machte daher keine unglücklich - der Spanier suchte die Frau, liebte keine und machte alle unglücklich. Dass Chesterton im Folgenden freizügig die Begriffe Gitarre und Mandoline wie Synonyme verwendet, lässt auch hier erkennen, wie nachlässig er mit Details umgeht, die für seine Argumentation nichts Wesentliches enthalten, sondern nur zum "Stimmungsbericht" gehören.

Wikipedia-Artikel: Don Juan

 

"'Arry zu Margate"

A costume associated with Cockneys is that of the pearly King (or pearly Queen) worn by London costermongers who sew thousands of pearl buttons onto their clothing in elaborate and creative patterns.

(H)Arry (Nebenform zu Henry) ist durch das apostrophierte H ebenso wie durch die Ortsangabe (Stadtteil in London) eindeutig als Typus des Cockney zu erkennen, dem im vorigen Jahrhundert etwa der altberliner Typus Nante Eckensteher entsprach (mit dem Begriff "cockney", der dem deutschen Hahnenei entspricht, wird seit ca. 1600 in der englischen Literatur der typische Londoner Eingeborene aus kleinen Verhältnissen, mit einer Neigung zum Prahlerischen und scharfem großstädtischem Mutterwitz sowie einem ihm eigentümlichen Slang bezeichnet).

Wikipedia-Artikel: Cockney

 

"modernster Stahl ... modernste Skulpturen ... modernste Chemie"

Florentiner Degen

Im 16. Jh. waren unter den europäischen Raufbolden und Mord-Duellanten vor allem die ausgezeichneten florentinischen Stahldegen beliebt, zu denen in der venezianischen Fechtvariante mit Degen und Dolch noch der bereits erwähnte "dagger" kam (militärische Helden bevorzugten die Klinge aus Toledo); "modernste Skulpturen" schuf etwa Michelangelo; und wiederum aus vorwiegend florentinischen Labors kamen die berühmten Gifte, die z.B. den Borgias, den Medicis und über deren eheliche Bindungen dem französischen Hof (bis hin zur Marquise de Brinvilliers) berüchtigte Dienste leisteten (bekannt etwa als "aqua toffana" = toskanisches Wasser, oder "aqua benedetta" = gesegnetes Wasser, da aus seiner Anwendung Segen für den Anwender durch Eliminierung dessen, gegen den es angewendet wurde, entstand).

Wikipedia-Artikel: Rapier

Wikipedia-Artikel: Parierdolch

Wikipedia-Artikel: Michelangelo

Wikipedia-Artikel: Lucrezia Borgia

Wikipedia-Artikel: Marie-Madeleine de Brinvilliers

 

"Marconi"

Guglielmo Marconi (um 1907)

Guglielmo Marconi (1874-1937), italienischer Funktechniker, entwickelte ab 1895 die drahtlose Telegraphie.

Wikipedia-Artikel: Guglielmo Marconi

 

"D'Annunzio"

Gabriele D’Annunzio

Gabriele D'Annunzio (1863-1938), italienischer Dichter, der sich zu einem heidnischen Sinnen- und Schönheitskult bekannte, in dem er überfeinertes Ästhetentum im Sinne der europäischen Décadence mit üppigstem rhetorischem Pathos verband; 1919/20 verhinderte er als Führer einer reichlich romantischen Freischärlertruppe die Internationalisierung des Hafens Fiume, in dem er einen Stadtstaat nach eigenen Vorstellungen verwirklichen wollte; 1924 wurde er (nicht grundlos) vom "Duce" Mussolini zum Principe di Montenevoso, also in den höchsten Adelsstand, erhoben.

Wikipedia-Artikel: Gabriele D’Annunzio

 

"Futurist"

Filippo Tommaso Marinetti

1909 begründete der italienische Schriftsteller Filippo Tommaso Marinetti durch das "Manifeste futurista" eine literarische, künstlerische und politische Bewegung, den Futurismus, der für eine völlige Erneuerung Italiens durch Loslösung von allen Überlieferungen eintrat, Kampf und Gefahr, Technik, Geschwindigkeit und Krieg verherrlichte, in ganz Europa Widerhall fand, und für viele Leitgedanken des späteren Faschismus Ideenlieferant wurde.

Wikipedia-Artikel: Futurismus

Wikipedia-Artikel: Filippo Tommaso Marinetti

 

"Wandsworth"

Lage der London Borough of Wandsworth in Greater London

Vormals eine Gemeinde südlich von London, heute Stadtteil von Groß-London.

Wikipedia-Artikel: London Borough of Wandsworth

 

"Snowdon"

The Snowdon group seen from the east

Der "Snowdon" (auf walisisch Eryri) ist mit 1185 m der höchste Gipfel des walisischen Zentralmassivs.

Wikipedia-Artikel: Snowdon

 

"Glen Coe"

Lage des Tals in den schottischen Highlands

"Glen Coe" ist ein Tal im Westen Schottlands in der Grafschaft Argyle, die angebliche Heimat des erfundenen Dichters Ossian, in dem in der Wirklichkeit im Februar 1692 der Clan der MacDonald vom Clan der Campbell massakriert wurde.

Wikipedia-Artikel: Glen Coe

 

"Beachy Head"

Beachy Head mit Leuchtturm

Ein liebliches Kap in Sussex am Ärmelkanal.

Wikipedia-Artikel: Beachy Head

 

"Cato"

Cato der Jüngere (Statue von Jean-Baptiste Romand und François Rude, 1840)

Marcus Porcius Cato der Jüngere war ein erbitterter Gegner Caesars, von dem er die Zerstörung des alten Rom erwartete, und gab sich 46 v. Chr. nach Caesars Sieg bei Thapsus in Utica selbst den Tod.

Wikipedia-Artikel: Marcus Porcius Cato der Jüngere

 

"agnostisch"

Thomas Henry Huxley

Die Lehre des Agnostizismus vertritt die Auffassung, dass man über das, was jenseits der realen Welt liege (das absolute Sein, Gott o. ä.), nichts wissen könne und daher Fragen nach deren wahrem Sein zu unterlassen habe bzw. unentschieden lassen müsse. Thomas Henry Huxley (1825-1895) war Hauptvertreter des Agnostizismus.

Wikipedia-Artikel: Agnostizismus

Wikipedia-Artikel: Thomas Henry Huxley

 

"Ich gehe nach Manchester, Liverpool ..."

Lime Street, Liverpool in the 1890s, St.George's Hall to the left, Great North Western Hotel to the right, Walker Art Gallery and Sessions House in the background. Statues of Prince Albert, Disraeli, Queen Victoria and Wellington's Column in the middle ground.

Namen der damals wichtigsten und im Sinne des Manchester-Liberalismus "fortschrittlichsten" Industriestädte.

Wikipedia-Artikel: Manchesterliberalismus

Wikipedia-Artikel: Manchester

Wikipedia-Artikel: Liverpool

 

Eine Vervielfältigung oder Verwendung der Texte und Materialien dieser Website (oder von Teilen daraus) in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet.